Sarah Meier, Sylwina, Serap Yavuz, Zoe Toresini

Sarah Meier, Sylvina Spiess, Serap Yavuz, Zoer Torinesi. Bild:zVg.

Die zehnte Auflage des Pink Ribbon Charity Walkes 2017 war ein Riesenerfolg und bereits drei Wochen im Voraus ausgebucht. Über 5000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben das Stadion Letzigrund in eine pinke Arena verwandelt und das Jubiläum der Brustkrebs-Soli- daritätsveranstaltung gemeinsam gefeiert. Es wurde einmal mehr auf eindrückliche Weise de- monstriert, wie eng die Menschen beim Pink Ribbon Charity Walk miteinander verbunden sind und sich gegenseitig Kraft geben. Aus den Startgebühren und Spenden kamen 90‘000 Franken für die Krebsliga Zürich zusammen, die für Brustkrebspatientinnen und Forschungsprojekte eingesetzt werden.

Beim Brustkrebs-Solidaritätslauf gibt es keine Sieger und es wird keine Zeit gemessen. Vielmehr geht es darum, den Optimismus und die Lebensfreude, welche dieser Anlass ausstrahlt, mitzuerleben. Mehrere Tausend Teilnehmende in Pink standen zusammen, um zu zei-gen, dass niemand alleine ist. Denn Brustkrebs ist die häufigste Krebsursache bei Frauen in der Schweiz und fast jede und jeder ist in irgendeiner Form betroffen. Eine Teilnehmerin, die mit ihrer betroffenen Freundin am Event teilnahm, meinte dankbar: «Die vielen Zeichen der Anteilnahme, die Soli- darität, die Umarmungen und die fröhliche Stimmung haben so viel Positives in unser Leben gebracht.»

Kurz vor dem Start formte die Menschenmenge eine riesige Solidaritätsschleife und alle hielten sich an den Händen. «Ich hatte am ganzen Körper Gänsehaut und Tränen in den Augen», sagte Linda Fäh, die bereits seit acht Jahren den Anlass moderiert. Ihre Solidarität zeigten auch viele weitere prominente Botschafterinnen und Botschafter wie Sarah Meier, Sven Epiney, Dominique Rinderknecht, Tamy Glauser, Mirjam Jäger, Denise Bielmann, Zoe Toresini und viele mehr. Passend zum strahlenden Wetter sorgte der Startsong «Walking on Sunshine» für eine tolle Stimmung und animierte viele Läuferinnen und Läufer, das Stadion tanzend zu verlassen.

Mirjam JÑger, Vera Dillier, Denise Bielmann, Clifford Lilley

v.l. Mimi Jäger, Vera Dillier, Denise Biellmann, Clifford Lilley. BIld: zVg.

Der Pink Ribbon Charity Walk wurde von einem grossen Rahmenprogramm begleitet und die Teilnehmenden freuten sich über die vielen Attraktionen und Showeinlagen während des ganzen Nachmittags. Die Erwachsenen tanzten beim Zumba Warm-up mit und die Kleinsten durften mit Star-Choreograph Curtis Burger (Choreograf von DJ Bobo)  einen Tanz einstudieren, der anschliessend auf der grossen Bühne vorgeführt wurde. Der DSDS-Finalist Jesse Ritch sorgte mit einem Showcase für musikalische Unterhaltung und sang unter anderem seinen für Pink Ribbon Schweiz geschriebenen Song «The Good Side of Life».

Pink Ribbon Schweiz konnte über die letzten zehn Jahre rund 1,5 Millionen Schweizer Franken für die Forschung und diverse Brustkrebsorganisationen sammeln. «Die Events und Sensibilisierungskampag- nen von Pink Ribbon haben massgeblich dazu beigetragen, das Bewusstsein für Brustkrebs zu stärken und ein Tabu in der Schweiz zu brechen», sagte der Facharzt, Dr. Christoph Rageth bei der Checkübergabe an die Krebsliga Zürich. Der 10. Pink Ribbon Charity Walk war geprägt von vielen emotionalen Highlights und sowohl für die Teilnehmenden wie auch für die Sponsoren und Veranstalter ein Tag, der viel Hoffnung und Lebensmut ausstrahlte.

Advertisements