! Helga Schneider alias Regula Esposito

Regula Esposito als Helga Schneider, die sich der alltäglichen digitalen Demenz kabarettistisch brillant annähert. FotoCredit©PromiPost/Ursula Litmanowitsch

Die Zürcher Kabarettistin Regula Esposito in der Rolle der Helga Schneider riss sowieso alle vom Hocker, ebenso wie die starken Männerstimmen von Schluneggers Heimweh oder das Komikerduo Divertimento (Jonny Fischer, Manu Burkart), das nach zweijähriger Pause zurück ist. Promis aus Wirtschaft, Politik, Sport und Showbiz waren alle gekommen, um die 15. Galanacht von «Das Zelt» mit den Gastgebern Cathrin und Adrian Steiner zu feiern. Moderiert wurde der Anlass von Christa Rigozzi, seit Kurzem glückliches Mami von Zwillingsmädchen. Nationalrätin Natalie Rickli reiste direkt von einer Kommissionssitzung aus Bern an: «Im Zelt kann ich so richtig abschalten und mich amüsieren.» Auch Ständerrat Ruedi Noser liess sich entspannt auf das Gesamterlebnis ein. «Das Zelt» auf dem Kasernenareal (bis 22. April) hat wahrlich Hochkarätiges zu bieten. An der Gala wurden die Showhighlights gezeigt. Als einziges noch existierendes Expo.02 Projekt hat sich die mobile Theaterplattform als fester Bestandteil des Schweizer Kulturlebens etabliert. Auf der Jubiläumstournee wird an 19 verschiedenen Standorten gastiert.

Hier gehts zur Diaschau:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Einmal im Jahr komme auch er nach Zürich, nämlich immer zu dieser Gala, sagte Unternehmer, Olympiasieger und Schauspieler Hausi Leutenegger, der aus Gran Canaria einflog und sich an Cüpli und Delikatessen der kreativen Gastronomie ebenso delektierte, wie am künstlerischen Programm. Bereits zum dritten Mal unter den Geladenen war Schwingerkönigin Sonia Kälin, die hofft, dass es ihr auch im Sägmehl zu einem dritten Mal reichen wird, strebt sie doch den königlichen Hattrick an. Und Erfolgsautor Charles Lewinsky ist immer wieder gerne dabei an der Zelt­–Gala. Für ihn seien solche Anlässe mit rotem Teppich quasi ein berufliches Muss und immer auch ein bisschen PR in eigener Sache. Im Herbst kommt nämlich sein neues Buch «Der Wille des Volkes» heraus.

Schluneggers «Heimweh»

Schluneggers «Heimweh». Der zur Zeit angesagteste Männerchor der Schweiz. FotoCredit©PromiPost/Ursula Litmanowitsch

Advertisements