Red Carpet Arrivals - 23rd Opera Gala At Deutsche Oper Berlin

Bundespraesident Joachim Gauck mit Partnerin Daniela Schadt, Manuel Neuer, Torwart FCBayern und Freundin Nina Weiss. (Photo by Gisela Schober/Getty Images for Deutsche AIDS-Stiftung.)

Am Samstagabend, den 5. November 2016, öffnete die Deutsche Oper Berlin ihre Türen anlässlich der 23. Festlichen Operngala für die Deutsche AIDS-Stiftung.  Mehr als 2.000 hochkarätige Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien schritten über den roten Teppich, um einen exklusiven Abend der Extraklasse zu geniessen. Ganz besonders freuten sich die Initiatoren Alfred Weiss und Alard von Rohr über einen Ehrengast: «Mit seinem Besuch der diesjährigen Gala hat Bundespräsident Joachim Gauck die Bedeutung des Kampfes gegen HIV und Aids», erklärte Alfred Weiss. «Wir freuen uns, mit dem heutigen Reinerlös in Höhe von 450.000 Euro einen Beitrag für diesen Kampf zu leisten.»

Einer der Höhepunkte des Abends war auch diesmal die feierliche Verleihung des «World Without AIDS Award». Für ihr besonderes Engagement im Kampf gegen HIV und Aids wurden Haute Couture Designer Jean Paul Gaultier sowie der Telekommunikations-Unternehmer Strive Masiyiwa aus Simbabwe ausgezeichnet.

Sänger und Moderator Max Raabe führte charmant und mit viel Esprit durch das Programm. Unter den prominenten Gästen des Abends befanden sich unter anderem Toni Garrn, Charlott Cordes, Manuel Neuer, Michi Beck, Julia Dietze, Gerit Kling, Alexander Wirth sowie Klaus Wowereit.

Presenter der Veranstaltung war auch in diesem Jahr die AUDI AG, die als Hauptsponsor einen Scheck in Höhe von 310.000 Euro für die Arbeit der Deutschen AIDS-Stiftung übergeben konnte.

Red Carpet Arrivals - 23rd Opera Gala At Deutsche Oper Berlin

Mode–Designer Jean Paul Gaultier an der 23. Aidsgala in der Deutschen Oper Berlin. (Photo by Gisela Schober/Getty Images for Deutsche AIDS-Stiftung)

Als weiterer Premiumpartner der Festlichen Operngala konnte M·A·C Cosmetics der Deutschen AIDS-Stiftung einen Spendenscheck über 300.000 US Dollar «In Deutschland hat M·A·C bereits über 5.5 Millionen US Dollar gespendet, mit welchen ausgewählte, lokale Projekte unterstützt werden, die den bedürftigen, an Aids erkrankten Menschen Hilfe leisten», erklärte Nancy Mahon, Senior Vice President M·A·C Cosmetics and Executive Director M·A·C AIDS Fund. «Wir sind froh, mit der Deutschen AIDS-Stiftung und ihren Partnern zusammen zu arbeiten. Gemeinsam können wir die Krankheit besiegen!».

Dritter großer Unterstützer der Charity-Gala war erneut der Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV), der ebenfalls einen Spendenscheck in Höhe von 300.000 Euro an Frau Professorin Elisabeth Pott (Vorstand Deutsche AIDS-Stiftung) überreichte.

Durch die hochkarätige Gästeliste, die international erfolgreichen Künstler und das attraktive Rahmenprogramm wurde die 23. Festliche Operngala erneut als wichtiger Höhepunkt des gesellschaftlichen Lebens der Hauptstadt bestätigt.

Advertisements